Kommunikation trainieren

Kommunikation, die Sie und Ihr Team zum Ziel führt, lernen Sie bei uns. In Workshops und Trainings, für Führungsebene und Teammitglieder.


Mitarbeiter motivieren und mobilisieren

Wir geben Ihnen das Werkzeug an die Hand, die Kommunikation jedes Einzelnen, eines Teams oder einer ganzen Organisation zu verbessern. Sie lernen, wie Sie andere motivieren und mobilisieren. Und wie Sie gemeinsam Lösungen erarbeiten.


Medienwirksam kommunizieren

Lernen Sie sicher und pointiert zu kommunizieren, so dass Sie und Ihr Unternehmen Gehör finden in Zeiten des Dauerrauschens. Mit uns werden Sie medienkompetent und lernen Medieninhalte selbst zu entwickeln und sinnvoll für sich zu nutzen. Und Sie erfahren mehr über die Instrumente, Grundlagen und Erfolgsfaktoren der Medienarbeit.


Wandel kommunizieren

Stehen Veränderungen im Unternehmen an, läuft selten alles nach Plan. Wir beraten Sie in den Phasen, wo Empathie aber auch klare Ansagen und Authentizität gefragt sind.

Und wie gut kommunizieren Sie? Stellen Sie Ihre Kommunikationsfähigkeit auf den Prüfstand.

Unser Onlinetest zeigt Ihnen, ob Ihre kommunikative Kompetenz auf der Höhe der Zeit ist.

Quick-Check starten

Für ein Technologieunternehmen wie MeteoViva ist es eine Herausforderung komplexe technische Sachverhalte seiner Produkte und Dienstleistungen in verständliche Sprache zu verpacken, um Aufmerksamkeit im Markt zu wecken. KK hat es hervorragend verstanden uns Ingenieuren und Informatikern die Sprache und Mechanismen von PR & Marketing zu erklären und gemeinsam im Team umzusetzen.

Markus Werner,
Gründer und Beirat MeteoViva GmbH

Es ist bis heute eine Bereicherung die „nichtwissenschaftliche“ Sprache professioneller PR-Arbeit sprechen zu lernen, um komplexe Themen zu leicht verständlicher Kost zu verarbeiten. Egal ob es die Website, Case Studies, Fachveröffentlichungen oder ein Interview ; KK hat uns manches Mal energisch vor sich her getrieben, um zügig zu einem sehr guten Ergebnis zu kommen. Geprägt von Leichtigkeit, kundenorientiert, verständlich. 

Markus Werner,
Gründer und Beirat MeteoViva GmbH

Gespräch: „Kommunikationskompetenz ist wichtiger denn je“

Ein Gespräch mit Kommunikationsexpertin Katja Korehnke und Organisationsentwicklerin Gerhild Vollherbst.

Mehr ...

Videos

Katja Korehnke „Drei Kompetenzen - Welche kommunikativen Fähigkeiten benötige ich als Führungskraft?“

Alle Videos anschauen

Beitrag Katja Korehnke: Wandel leben und vermitteln

Mehr ...

Häufig gestellte Fragen

Was sind gute kommunikative Fähigkeiten?

Kommunikative Fähigkeiten beziehen sich auf die Klarheit und Passgenauigkeit der Botschaft hinsichtlich der jeweiligen Zielgruppe. Dies ist in beiden Richtungen wichtig, fürs Senden ebenso wie fürs Empfangen. Dies hilft, Missverständnisse zu vermeiden bzw. sie zu thematisieren und auszuräumen. Einerseits können andere Menschen so besser für sich und die eigenen Ideen gewonnen werden, andererseits erleichtert dies das Verstehen und den Austausch über komplexe Zusammenhänge.
Im heutigen beruflichen Umfeld sind drei Kernkompetenzen wichtig. Zunächst die Vermittlungskompetenz, also anderen Menschen, die nicht Teil des eigenen Systems oder der eigenen Gedankenwelt sind, sein Anliegen vermitteln zu können. Und zwar in einer für den Empfänger zugänglichen und klaren Form.

Außerdem braucht es Dialogfähigkeit. Dabei vor allem die Fähigkeit, zuzuhören bzw. genau hinzuhören, um andere Gedanken aufnehmen und sie weiterentwickeln zu können. Eine weitere Kompetenz ist Authentizität, die in unsicheren Zeiten immer wertvoller wird. Das bedeutet, eine eigene Meinung zu haben, sich zu öffnen und Unterstützung bei anderen zu suchen.

 

Wie kann ich die Medienkompetenz der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen stärken?

Medienkompetenz heißt kompetent im Umgang mit Medien und ihren Inhalten zu sein. Also in der Lage zu sein, Informationen zu filtern und kritisch zu bewerten, selbst relevante Inhalte zu produzieren und Inhalte sinnvoll zu vernetzen. Aber auch die relevanten Mediensysteme zu kennen, also Kommunikationsmittel wie technische Geräte und Netzwerke zum Informationsaustausch wie das Internet, Twitter, LinkedIn und Co. sowie interne Austauschplattformen nutzen zu können.

Die Medienkompetenz der Beschäftigten lässt sich durch interaktives und individuelles Training stärken. Zugleich lassen sich Strukturen im Unternehmen schaffen, die das Erlernen der technisch-instrumentellen Fähigkeiten unterstützen, die Leitlinien zur Kommunikation entwickeln, um so Beschäftigte selbst kreativ in der Medienwelt tätig werden zu lassen.